Evaluation „Miteinander-Füreinander“ des Malteser Hilfsdienst e. V.

Send by emailPDF version

Im Rahmen des Modellprojekts „Miteinander-Füreinander“ werden bundesweit an 112 Standorten des Malteser Hilfsdienst e. V. Maßnahmen zur Prävention von Einsamkeit im Alter umgesetzt. Das Modellprojekt wird von Univation, Institut für Evaluation, Dr. Beywl & Associates GmbH, und dem Institut für Gerontologische Forschung e. V. evaluiert. Der Zweck derr Evaluation besteht darin, die Wirksamkeit der im Projekt gewählten Zugänge und Angebote für die Zielgruppe zu prüfen.


Im Rahmen des Modellprojekts „Miteinander-Füreinander“ werden bundesweit an 112 Standorten des Malteser Hilfsdienst e. V. Maßnahmen zur Prävention von Einsamkeit im Alter umgesetzt. Durch unterschiedliche Angebote der sozialen Teilhabe soll sozialer Isolation und Einsamkeit im Alter vorgebeugt und entgegengewirkt werden. Im Fokus des Projektes stehen alte und hochaltrige Menschen, insbesondere jene, die noch zuhause leben und von sozialer Isolation und Einsamkeit betroffen sind.

Das Modellprojekt wird von Univation, Institut für Evaluation, Dr. Beywl & Associates GmbH, und dem Institut für Gerontologische Forschung e. V. evaluiert. Der Zweck der Evaluation besteht darin, die Wirksamkeit der im Projekt gewählten Zugänge und Angebote für die Zielgruppe zu prüfen. Die Evaluation der Projektumsetzung erfolgt prozessbegleitend. Mit der Evaluation sollen Erfolgsfaktoren und Hemmnisse beim Aufbau von Angeboten zur Prävention von Einsamkeit und sozialer Isolation sowie gelingende Zugänge zu älteren Menschen identifiziert und Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen abgeleitet werden. Das übergeordnete Ziel der wissenschaftlichen Begleitung besteht darin, den Auftraggeber bei der erfolgreichen Prävention von sozialer Isolation und Einsamkeit im Alter zu unterstützen. Hierzu führt die wissenschaftliche Begleitung schriftliche Befragungen der Projektbeteiligten an allen Standorten und qualitative Erhebungen (Interviews, Fokusgruppen) an ausgewählten Standorten durch.

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Beauftragt durch: Malteser Hilfsdienst e. V. 

Laufzeit der Evaluation: 05/2022- 12/2024

Ansprechperson: Dr. Susanne Mäder